Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sich spüren, sich kennen, Grenzen setzen können! Was hat das mit Prävention zu tun?

18. Februar 2021/9:00 - 16:00

Der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan basiert auf Selbstbestimmung und Förderung der Eigenaktivität von Kindern. Dies wiederum ist Voraussetzung, dass Kinder ihr Selbst entwickeln können, sich gut spüren und gegebenenfalls auch selbst Grenzen setzen können.
Welchen Beitrag können Pädagogen leisten, dass Kinder einen gesunden Zugang zu ihrem Körper entwickeln, sich gut einschätzen können und vor allem auch „NEIN“ sagen können. Fachkräfte können somit, auch durch eine gelingende Erziehungspartnerschaft mit den Eltern, einen guten Beitrag zur Sucht- und Missbrauchsprävention leisten.
Wir Erwachsenen und vor allem Fachkräfte tragen Verantwortung, dass der Entwicklungsprozess der Kinder in eine gesunde Richtung geht. Eine achtsame Begleitung, wo Grenzen der Kinder anerkannt werden und sie auch bestärkt werden gut für sich selbst zu sorgen, ist immer noch der beste Schutz gesund durchs Leben gehen zu können.
Zum einen wollen wir uns mit dem eigenen Selbstverständnis und den bereits gelingenden Aspekten zu diesem wichtigen Bereich beschäftigen, zum anderen sollen verschiedene praktische Ideen benannt werden, wie das Thema ganz konkret im Alltag einen guten Platz bekommen kann.

Referentin: Rita Bienek, Dipl.-Soz.päd. (FH)
Termin: 18.02.2021 / 9:00 – 16:00 Uhr
Ort: IMPULSE
Kosten: 85,00 €

 

Details

Datum:
18. Februar 2021
Zeit:
9:00 - 16:00
Veranstaltungskategorie: