Qualifizierte/r Elternberaterin / Elternberater

Kinder zu erziehen ist eine große Aufgabe. Viele Eltern sind allerdings sehr unsicher, häufig überfordert oder es fehlen ihnen oft eigene positive Erfahrungen, auf die sie zurückgreifen können. Pädagog*innen und Fachkräfte genießen in der Regel großes Vertrauen, können somit niederschwellig beraten und dadurch eine gute Erziehungspartnerschaft pflegen.
In der Weiterbildung können Sie Ihre Beratungskompetenzen erweitern und sich auch bezüglich komplexer Themen professionalisieren.

Was bedeutet „modular buchbar“?
Sie können sich ihr eigenes Bildungspaket schnüren und buchen die Termine,
die zu Ihrem zeitlichen und finanziellen Budget passen.
Um das Zertifikat zu erhalten müssen alle angegebenen Einheiten absolviert werden.

Für die Zertifizierung „Qualifizierte/r Elternberaterin / Elternberater benötigen Sie insgesamt:
64 Unterrichtseinheiten (à 45 Min.) Seminare:
6 Basis-Seminartage
2 Wahl-Seminartage
zusätzlich 32 Unterrichtseinheiten Supervision:
4 Supervisionstage
Abschlussarbeit: Dokumentation eines Beratungsprozesses

Folgende Supervisionstermine können gebucht werden:

09.10.2021 15.02.2022 23.06.2022
12.11.2021 12.03.2022 16.07.2022
14.12.2021 31.03.2022  
22.01.2022 02.05.2022  

jeweils 13:00 – 19:00 Uhr

Kosten: 85,00 € pro Tag
zzgl. 75,00 € einmalige Bearbeitungsgebühr

Eine Bezuschussung in Höhe von 500,00 € über die sogenannte „Bildungsprämie“ kann VOR dem 1. Termin des Zertifikatskurses bis 31.12.2021 beantragt werden.

Hinweis:
Alle themenbezogenen bzw. entsprechend gekennzeichneten Seminare und Workshops können flexibel gebucht werden. Auch bereits absolvierte Seminartage, die nicht länger als 2 Jahre zurückliegen, können nach Absprache für das entsprechende Zertifikat angerechnet werden.

Anmeldung und Übersicht Elternberater